Geld sparen mit einer Pelletpresse

Wer heute eine Möglichkeit sucht, Geld zu sparen, dann kann er sich auf eine Pelletpresse verlassen. Was ist eigentlich eine Pelletpresse?

Eine Pelletpresse ist eine Maschine, die zur Herstellung von Holzpellets verwendet wird. Das umfasst alle stäbchenförmigen Pellets, die einen Durchmesser von weniger als 25 Millimetern haben. Alle anderen Produkte, die einen größeren Durchmesser haben, gehören zu den Holzbriketts.

Damit Sie kein zusätzliches Geld für Holzpellets ausgeben, können Sie sich selber der eigenen Herstellung von Holzpellets widmen. Damit wird viel Geld gespart, was sicherlich eines der größten Vorteile ist. Mit einer eigenen Pelletpresse können Sie, je nach Bedarf, selber Holzpellets produzieren, ohne dass Sie einen größeren Lagerraum dafür gebrauchen. Wenn Sie also die produzierte Menge verbraucht haben, dann können Sie einfach immer wieder neue Pellets produzieren Auch die anfallenden Sägespäne oder Hobelspäne können weiterverarbeitet werden.

Beim Besorgen einer Pelletpresse haben Sie eine Auswahl : Entweder kaufen Sie sich selber so eine Maschine und sparen Zeit, oder Sie gestalten eine eigene Maschine, wofür Sie aber mehr Geld brauchen werden. Die Pellets werden dann für pelletbetriebene Heizungen verwendet und sind meistens aus Sägespänen und zerkleinerten Holzabfällen hergestellt. Der Prozess der Herstellung von Pellet ist im Prinzip sehr einfach : Das Rohmaterial muss zunächst getrocknet werden, und dann wird es mit hohem Druck in einer Pelletpresse zur gewünschten Form gepresst. Im Holz ist eine Substanz enthalten, die durch den Druck der Presse als ein natürliches Bindemittel wirkt. Wenn Sie aber eine zusätzliche Klebekraft brauchen, dann muss also noch ein anderes Bindemittel hinzugefügt werden :

Pelletpresse im Keller Haus

Die Bedienung einer solchen Maschine ist in der Regel nicht kompliziert. Das ist auch ein Grund, wieso sich viele Menschen heutzutage für eine eigene Pelletpresse entscheiden. Es sollte aber vorher genügend Platz für so eine Maschine gefunden vorbereitet werden, und man sollte für genügend Rohmaterial und Energie sorgen. Nur so kann es richtig funktionieren.

Der Preis einer Pelletpresse ist eigentlich von ihrer Größe abhängig. Eine kleinere kostet um die 2000 Euro, wobei man für eine große Pelletpresse viel mehr Geld ausgeben muss. Wenn Sie sich also eine Pelletpresse besorgt haben, dann müssen Sie auch noch eine Quelle für das Rohmaterial finden. Sägespäne und Holzreste sind dafür geeignet. Der Strom ist nicht nur für den Betrieb der Presse notwendig, sondern such für das Trocknen des Rohmaterials. Die Kosten des Stroms hängen natürlich auch von der Dauer des Trocknens ab. Wenn man aber das Rohrmaterial für die Pelletpresse vorhanden hat, dann lohnt sich so eine Investition in der Tat.